• N
    NEWS
    BLUTHAUS
    Premiere am Saarländischen Staatstheater am 17. Juli 2015
    20. Mai 2015

    Bluthaus

    Oper von Georg Friedrich Haas
    Text von Händl Klaus

    Musikalische Leitung: Christopher Ward
    Inszenierung & Bühnenbild: Peter Mussbach
    Kostüme: Andrea Schmitt-Futterer
    Video: fettFilm
    Mit dem Saarländischen Staatsorchester

    In Kooperation mit den Wiener Festwochen

     
    © Ruth Walz

    Einer der erfolgreichsten Komponisten trifft auf einen der führenden Dichter. Das Produkt wird vom renommierten Regisseur Peter Mussbach auf die Bühne gebracht.

    Das Saarländische Staatstheater bringt in Kooperation mit den Wiener Festwochen die Uraufführung einer neukomponierten Fassung von »Bluthaus« heraus, das 2011 bei den Schwetzinger Festspielen von Presse wie Publikum gefeiert wurde.


    © Ruth Walz

    Nach dem Tod von Vater und Mutter möchte Nadja ihr Elternhaus verkaufen. Gemeinsam mit einem Makler führt sie die Interessenten durch die Räume. Nachbarn treten hinzu, und allmählich entschleiert sich ein grausames Geheimnis: das inzestuöse Verhältnis des Vaters zu seiner Tochter.


    © Ruth Walz

    Dieses »Bluthaus« der Erinnerungen voller Schatten und Geister lässt unmittelbar an Alfred Hitchcocks »Psycho« oder Stanley Kubricks »Shining« denken. Auch die Musik von Georg Friedrich Haas schreckt keineswegs vor lautmalerischen Gesten oder dem Klangarsenal des Horrorgenres zurück. Sprachlich aufs Äußerste reduziert, spannt sie einen Bogen vom Sprechgesang bis zu unwirklich schönen Gesangspartien, naturalistischen Beschwörungen des Windes, pochenden Klopfzeichen, gleißendirisierenden Klangschichten und dunklen orchestralen Farbbändern.

    abgelegt in #Tags: